08.06.2012

Endlich ist es soweit, die ersten strahlendblauen Enziane strotzen aus den noch immer eher kargen Bergwiesen in die Höhe.

 

Hier oben auf 1.600 m Seehöhe in den Ötztaler Alpen in Tirol, aufgenommen bei einer Wanderung vom Hotel Falknerhof in Niederthai, besuchen Sie uns in unsere Bergidylle.

 

Geheimtipp unter www.falknerhof.com

Als E-Mail versenden

Hotel WeisseespitzeIm Hotel Weisseespitze kann man mit einem Fernglas von Swarovski Optik Steinböcke vom Hotel aus beobachten. Familie Hafele führt ihre Gäste persönlich ins Piller Moor, auf die Falkaunsalm und zum Weisseeferner - die verschiedenen Nature-Watch-Strecken lassen die Gäste die Schönheiten des Naturparks Kaunergrat erleben.

 

Wussten Sie, dass der Weg vom Gachenblick über die uralte Wallfahrtskirche Kaltenbrunn und weiter durch das Kaunertal nach Italien einer der ältesten Wanderwege in Tirols Geschichte ist? Rund um die Weisseespitze können Sie Tirol von seiner schönsten Seite erleben, Sie werden sehen...

 

Nature Watch Highlights

  • Beobachten von Steinböcken und Jagdspinnen
  • Moorbeobachtungsturm Piller Moor
  • Gletschermoränen
  • Wolfsflechte und Arnika

 


Zwischen Gletschern und Steinböcken
Wilde Dreitausender und trockene Rasengesellschaften im Naturpark Kaunergrat erwandern. Nährstoffarmut und Hitze sind für die 500 Pflanzen- und 1.500 Schmetterlingsarten im Naturschutzgebiet Fließer Sonnenhänge mit seinen hohen Bodentemperaturen kein Grund, das Weite zu suchen. Lebewesen, die das Extreme lieben, haben dort eine Heimat gefunden.

 

In den schroffen Höhen des Kaunergrats, einem Ausläufer der Ötztaler Alpen, können Sie uralte Gletscher kennenlernen, Steinböcken über die steilen und abschüssigen Felsen folgen und Murmeltiere bei ihrem sozialen Leben aus der Nähe beobachten. Ihr Nature-Watch-Guide zeigt Ihnen die Handhabung des Fernglases und erklärt Ihnen interessante Details zu Tieren und Pflanzen.

 

  • Trockenrasen mit großer Artenvielfalt
  • Steinböcke, Murmeltiere und Gletscher
  • Naturdenkmal Piller Moor mit Vogelbeobachtungsturm
  • Archäologische Ausgrabungen
  • Naturparkhaus mit Ausstellung "3.000 m vertikal"
  • Schneeschuhwanderungen "Leben im Winterwald"

 

 

Kontakt:Weisseespitze

Hotel Weisseespitze
Platz 30
A - 6524 Feichten im Kaunertal
Festnetz: +43.5475.316
Fax: +43.5475.316-65
Email: info@weisseespitze.com
Web: www.weisseespitze.com

 

>> Zu den Nature Watch Urlaubsangeboten

Als E-Mail versenden

Falknerhof HotelAtemberaubende Berglandschaft und unberührte Natur zeichnen das Tiroler Ötztal aus - am sonnigen Hochplateau zwischen Ötztaler und Stubaier Alpen werden Urlaubsträume wahr! Im Hotel Bergidylle Falknerhof wird Gastfreundschaft groß geschrieben. Lassen Sie sich mit kulinarischen Highlights aus der Region verwöhnen, genießen Sie den Wellnessbereich mit Gipfelhallenbad, Sauna, Solarium, Whirlgrotte und Massagen oder erleben Sie das beeindruckende Bergpanorama auf der Sonnenterrasse.

 

Nature Watch Highlights

  • 5 Nature-Watch-Führungen pro Woche
  • Nature-Watch-Schneeschuhwanderungen
  • Hirschbrunft - direkt beim Hotel
  • Wildbeobachtung - im Winter bei der Wildfütterung
  • Große Nature-Watch-Bibliothek
  • Jagen und Fischen im eigenen Revier
  • Stuibenfall - höchster Wasserfall Tirols

 

 

Von Gletschern, Zirben und Bergstürzen
Auf den Spuren von Ötzi im Naturpark Ötztal.
Typisch für das Ötztal sind die schieferigen Gesteinsarten. Schiefer verwittert schneller als andere Gesteinsarten, bildet jedoch die Grundlage für die artenreiche Vegetation. Das längste Seitental des Inntals hat ein relativ mildes Klima, wo in den niederen Talstufen vereinzelt Weinreben und Edelkastanien gedeihen.

 

Von einer raueren und äußerst imposanten Seite präsentieren sich die mächtigen Dreitausender. Extreme klimatische Bedingungen verlangen die perfekte Anpassung der Tier- und Pflanzenwelt. Die Zirbe überdauert 1.000 Jahre und trotzt dem Frost bei -40 °C. Beobachten Sie bei einer Nature-Watch-Wanderung die Zirbengratschen (Tannenhäher) und lernen Sie vom Nature-Watch-Guide die Bedeutung dieser Vogelart für die Vermehrung der Zirbe kennen!

 

  • Jahrtausendealte Gletscher
  • Rostoranger Hausrotschwanz und Haussperling
  • Alpenrose, Knabenkraut, Storchschnabel
  • Kiefern, Zirben und Fichten
  • Fleischfressendes Fettkraut

 

 

Kontakt:

Hotel Falknerhof
Nr. 76
A - 6641 Niederthai
Festnetz: +43.5255.5588
Fax: +43.512.5588-47
Email: info@falknerhof.com
Web: www.falknerhof.com

 

>> Zu den Nature Watch Urlaubsangeboten

Als E-Mail versenden

Im Hotel Neuhintertux werden Sie von zwei Nature-Watch-Guides betreut: Markus und Hansjörg Tipotsch zeigen Ihnen persönlich die Naturschönheiten des Naturparks Zillertaler Alpen.

 

Das Hotel liegt am Talschluss in Hintertux - mit der Gletscherbahn sind Sie in wenigen Minuten im ewigen Eis.Das beste Hausmittel gegen einen müden Körper ist ein abendlicher Besuch in der Bade- und Vitalwelt. Ein Sonnenuntergang über den Zillertaler Alpen sorgt für romantische Stimmung und einen ruhigen Geist.

 

Nature Watch Highlights

  • Ewiges Eis
  • Natursteinhöhle
  • Torsee
  • Wildtierfütterung

 


Beeindruckende Gletscherwelten
Hochgebirgs-Naturpark: Zillertaler Alpen – die Spielwiese der Alpen. Schweigende Gletscher, klare Gebirgsbäche und beeindruckende Mineralien. Halten Sie inne und verfolgen Sie mit Ruhe das einzigartige Naturschauspiel entlang der zahlreichen Höhenwege. Der weitläufige Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen erstreckt sich vom Bergsteigerdorf Ginzling auf 1.000 m bis auf 3.509 m am Hochfeiler. Das Gebiet umfasst sämtliche Höhenstufen der Alpen – von der landwirtschaftlich genutzten Talsohle hinauf zur Waldgrenze bis in den Almenbereich und in die Region der Gletscher.

 

Beeindruckende 80 Gletscher und ein bemerkenswerter Artenreichtum sowie zahlreiche Mineralien prägen den Naturpark, der seit 1991 unter Schutz steht. Vor 150 Jahren entdeckte der Alpinismus das Gebiet des heutigen Naturparks und prägt ihn bis heute mit zahlreichen Schutzhütten und Höhenwegen – besonders bekannt ist die in den Alpen einzigartige Berliner Hütte am Berliner Höhenweg. Entdecken Sie auf einer Nature-Watch-Wanderung diese einzigartige Natur- und Kulturlandschaft.

 

  • 80 Gletscher
  • Artenreichtum in allen alpinen Höhenstufen
  • Kristallvorkommen (Zillertaler Granat, Bergkristall, Amethyst)
  • Steinböcke, Gämsen, Murmeltiere

 

 

Kontakt:Neuhintertux

Gletscher & Spa Neuhintertux
Hintertux 783
A - 6294 Hintertux
Festnetz: +43.5287.8580
Fax: +43.5287.8580-402
Email: hotel@neu-hintertux.com
Web: www.neu-hintertux.com

 

>> Zu den Nature Watch Urlaubsangeboten

Als E-Mail versenden

Hotel SpeckbacherhofDas Alpenhotel Speckbacher Hof liegt idyllisch auf einem Sonnenplateau am Fuße des Karwendelgebirges. Das Hotel verfügt über luxuriöse Suiten. Durch seine günstige Lage und das einzigartige Ambiente eignet es sich perfekt für einen individuellen Urlaub mit Aussicht auf die Tiroler Bergwelt.

 

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, bei den Nature-Watch-Wanderungen einen einzigartigen Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt des Naturschutzgebietes Karwendel zu bekommen!

 

Nature Watch Highlights

  • Gämse
  • Steinadler
  • Hausrotschwanz
  • Bergmolch
  • weißer Hahnenfuß
  • Tannenhäher

 


Der größte Naturpark Österreichs - Alpenpark Karwendel
Urwälder, Wildflüsse und Artenvielfalt im Grenzgebiet von Tirol und Bayern. Der Alpenpark Karwendel umfasst beinahe das gesamte Karwendelmassiv und ist mit einer Fläche von 727 km² das größte Tiroler Schutzgebiet und der größte Naturpark Österreichs.

 

Aufgrund der klimatischen und topografischen Gegebenheiten verfügt das Karwendel über einen überdurchschnittlich hohen Anteil an natürlichen Lebensräumen wie Urwäldern und Wildflüssen und beherbergt eine unglaubliche Artenvielfalt. Viele typische Tier- und Pflanzenarten der Alpen wie Steinadler, Flussuferläufer oder die Deutsche Tamariske (Auwaldpflanze) haben hier bedeutende Vorkommen. Der Mensch nützt das Gebiet durch Alm- und Forstwirtschaft, Jagd und Alpintourismus.

 

  • Großer und Kleiner Ahornboden mit uralten Bergahornbeständen
  • Hochgebirgsfauna mit Steinadler und Gämsen
  • Wildflusslandschaften mit Flussuferläufer und Deutscher Tamariske
  • 101 Almen
  • Unberührte Urwälder
  • Isarursprung

 

 

Kontakt:Speckbacher Hof Logo

Alpenhotel Speckbacher Hof
St. Martin 2
A - 6069 Gnadenwald
Festnetz: +43.5223.52511
Fax: +43.5223.52511-55
Email: info@speckbacherhof.at
Web: www.speckbacherhof.at

 

>> Zu den Nature Watch Urlaubsangeboten

Als E-Mail versenden